Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

+++ 11. Juli - Weltbevölkerungstag +++

Artikel

11. Juli 2020 - Jede Minute werden etwa 150 Menschen geboren - das sind am Tag mehr als 216.000 Menschen, und im Jahr fast 80 Millionen. Sie alle wollen leben, essen, arbeiten.

11 July - World Population Day
11 July - World Population Day© freepik

Der Weltbevölkerungstag 2020 findet am 11. Juli statt. Am 11. Juli 1987 überschritt die Weltbevölkerung nach UN-Berechnungen die Zahl von fünf Milliarden Menschen.

Um auf die damit verbundenen Probleme aufmerksam zu machen, wurde seit 1989 der 11. Juli eines jeden Jahres zum Internationalen Weltbevölkerungstag erklärt.

Besonders die Bevölkerungsentwicklung in den Entwicklungs- und Transformationsländern verlangt nach einer nachhaltigen Politik in diesem Bereich.

Familienplanung, Bildung, gesundheitliche Vorsorge, Aufklärung – dies sind wichtige Schritte im Kampf gegen die Armut und für ein menschenwürdiges Leben.

Hintergrundinformation

Schon im Jahr 1994 hatten sich in Kairo 179 Länder zur Weltbevölkerungskonferenz (International Conference on Population and Development, kurz ICPD) getroffen. Man suchte nach Wegen, eine erfolgreiche Entwicklungspolitik zu betreiben und dabei das Bevölkerungswachstum mit zu berücksichtigen.

Die UNO erwartet bis 2025 8,0 Milliarden und bis 2050 9,2 Milliarden Menschen. Falls sich die Geburtenrate - wie in der Prognose angenommen - langfristig bei 1,85 einpendelt, ist bald danach von einem Bevölkerungsrückgang auszugehen.

Der Anteil der Stadtbevölkerung wird bis zum Jahr 2030 voraussichtlich auf über 60 % steigen und im Jahr 2050 rund 70 % erreichen. Im Jahr 1950 lag er noch bei 30 %, der Anteil der ländlichen Bevölkerung bei 70 %.

Die UNO erwartet auch in der Zukunft eine weitere Zunahme der weltweiten Verstädterung. Im Jahr 2007 lebten erstmals in der Geschichte mehr Menschen in Städten als auf dem Land.

Bevölkerungspolitik ist daher auch für die deutsche Entwicklungszusammenarbeit ein wichtiges Arbeitsfeld.

In fast allen ihren Sektoren werden Maßnahmen durchgeführt, die die Bevölkerungsdynamik eines Landes direkt oder indirekt berühren.

nach oben