Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Özdemir: Widerstandskraft der Ernährungssysteme des globalen Südens stärken

Artikel

Berlin, 08.07.2022 - Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) verstetigt seinen Beitrag an die Standards and Trade Development Facility (STDF) – einer globalen Plattform, zur Einhaltung von Tiergesundheit, Pflanzenschutz und Lebensmittelsicherheit.

Logo Standards and Trade Development Facility (STDF)
Logo Standards and Trade Development Facility (STDF)© United Nations

Dazu erklärt der Bundeslandwirtschaftsminister Cem Özdemir:

Wir erleben gerade eindrücklich, wie krisenanfällig die Ernährungssysteme weltweit sind: Klimakrise, Covid-19-Pandemie und Ukraine-Krieg zeigen gefährliche Abhängigkeiten auf, besonders in Ländern des globalen Südens.

Um die Ernährungssysteme weltweit krisenresilienter zu machen, braucht es eine mittel- und langfristige Hilfe zur Selbsthilfe.

Die STDF setzt mit gezielten Projekten genau hier an: mit Know-how und Wissenstransfer. Ihre Unterstützung trägt dazu bei, dass Entwicklungsländer widerstandsfähiger gegen Ausbrüche von Schädlingen und Krankheiten werden. Das hilft auch, Ernten zu sichern. Jede Tonne Weizen, die produziert wurde und dann nicht verloren geht, hilft im Kampf gegen den Hunger.

Ich freue mich, dass wir das Engagement der STDF im Jahr 2022 erneut mit 150.000 Euro unterstützen.

Hintergrundinformation

Die Standards and Trade Development Facility (STDF) ist eine globale Partnerschaftsplattform, die von Welthandelsorganisation, Weltbank, Weltorganisation für Tiergesundheit, Weltgesundheitsorganisation und Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen gegründet wurde.

Die STDF unterstützt Entwicklungsländer und gibt Ihnen Hilfestellung bei der Implementierung von Maßnahmen zum Schutz der Gesundheit von Menschen, Tieren und Pflanzen vor lebensmittelbedingten Risiken und vor durch Pflanzen übertragbare Krankheiten (sogenannte SPS-Standards) – beispielsweise durch innovative Pilotprojekte Wissenstransfer.

Damit trägt die STDF zu einer verbesserten Ernährungssituation und einer einfacheren Teilnahme am internationalen Handel bei.

Seit 2006 unterstützt das BMEL, mit Ausnahme 2019, den Treuhandfonds der STDF jährlich mit 150.000 Euro.

(Quelle: BMEL Pressemitteilung vom 8. Juli)

nach oben