Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

In eigener Sache - Joachim Bleicker als neuer Ständiger Vertreter Deutschlands offiziell im Amt

Artikel

Rom, 14. September 2022 - Botschafter Joachim Bleicker überreichte heute Seiner Exzellenz QU Dongyu, dem Generaldirektor der Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen (FAO), sein Beglaubigungsschreiben.

Botschafter Joachim Bleicker; QU Dongyu, Generaldirektor der Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen (FAO)
Botschafter Joachim Bleicker; QU Dongyu, Generaldirektor der Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen (FAO)© StäV Rom / Oliver Mellenthin

Botschafter Bleicker sagte, dass es für ihn eine große Ehre sei, Deutschland als Ständiger Vertreter bei den drei UN-Organisationen in Rom zu vertreten.

Er fügte hinzu:

In einer Zeit, in der weltweit der Hunger aufgrund von Konflikten, Klimawandel und den pandemiebedingten Hindernissen im internationalen Handel zunimmt, ist die Arbeit der FAO als wissensbasierte und standardsetzende Organisation von unschätzbarem Wert.

Ich freue mich auf eine konstruktive und für beide Seiten nutzbringende Zusammenarbeit, auch im Zusammenspiel mit dem Welternährungsprogramm der Vereinten Nationen und dem Internationalen Fonds für landwirtschaftliche Entwicklung.

Hintergrundinformationen

Joachim Bleicker kann auf eine lange diplomatische Karriere zurückblicken.

Unter anderem war er stellvertretender Botschafter in Serbien und Montenegro, Polen und Dänemark, Generalkonsul in Danzig, Direktor im Auswärtigen Amt für die bilateralen Beziehungen zu den Mitgliedstaaten der Europäischen Union sowie Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in der Slowakei.

Als Botschafter in Rom tritt er die Nachfolge von Dr. Ulrich Seidenberger an, der Deutschland seit 2018 bei den drei in Rom ansässigen UN-Organisationen FAO, WFP und IFAD vertreten hatte.

nach oben