Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

51. Plenarsitzung des Ausschusses für Welternährungssicherheit (CFS)

Artikel

Rom, 24. - 27. Oktober 2023 - Diese Woche tagt der Ausschuss für Welternährungssicherheit (CFS) in Rom in einem hybriden Format.

Von links nach rechts: Botschafter Joachim Bleicker, Claudia Müller, Parlamentarische Staatssekretärin (BMEL), Swantje Nilsson, Abteilungsleiterin der Abteilung 6 (BMEL).
Von links nach rechts: Botschafter Joachim Bleicker, Claudia Müller, Parlamentarische Staatssekretärin (BMEL), Swantje Nilsson, Abteilungsleiterin der Abteilung 6 (BMEL).© StäV Rom / Oliver Mellenthin

Das Thema der einwöchigen Veranstaltung lautet in diesem Jahr „Making a Difference in Food Security and Nutrition“.

Die Veranstaltung wird sich auf eine Reihe von Schwerpunktthemen konzentrieren, darunter

  • Gleichstellung der Geschlechter und Stärkung der Rolle von Frauen und Mädchen,
  • Stärkung des globalen Dialogs und der Koordinierung im Zusammenhang mit der Ernährungskrise,
  • Förderung und Ermöglichung der politischen Diskussion und
  • Monitoring, um die verschiedenen Dimensionen der Ungleichheit im Zusammenhang mit Ernährungssicherheit und Ernährung anzugehen.

Die deutsche Delegation wird von der Parlamentarischen Staatssekretärin im BMEL, Claudia Müller geleitet, in Begleitung von Botschafter Joachim Bleicker und Swantje Nilsson, Abteilungsleiterin BMEL, Abt. 6.

Hintergrundinformation

banner CFS 51
banner CFS 51© CFS

Mit dem Ausschuss für Welternährungssicherheit (Committee on World Food Security, CFS) wurde die umfassendste internationale und zwischenstaatliche Plattform geschaffen, die sektorübergreifende Partnerschaften ermöglicht und sicherstellt, dass alle Akteure gemeinsam auf Ernährungssicherheit und Ernährungsrechte für alle hinarbeiten.

Er wurde eingerichtet, um politische Maßnahmen und Vorschläge im Zusammenhang mit den globalen Ernährungssicherheitssystemen zu überprüfen, einschließlich der Produktionsprozesse, des konkreten und wirtschaftlichen Zugangs zu Nahrungsmitteln und der sozialen Gerechtigkeit.

Weitere Informationen finden Sie auf der CFS-Seite: https://www.fao.org/cfs/plenary/cfs51/en/

nach oben